Montag, 10. November 2014

Das Recht, zur Schule zu gehen


"Es gibt viele Leute, die dafür sind, dass Kinder zur Schule gehen müssen. Und es gibt ein berühmtes Mädchen, das sogar dafür kämpft, dass Mädchen zur Schule gehen dürfen. In ihrer Heimat ist das nicht selbstverständlich: Erst vor ein paar Jahren sind in Teilen Pakistans die Stimmen lauter geworden, die behaupten, es sei „unzüchtig“, dass Mädchen in die Schule gehen. Die Leute, die das wollten, sind so stark und bedrohlich geworden, dass viele Schulen wirklich geschlossen wurden. Als Malala nicht aufhörte, sich dagegen zu wehren, wurde eines Tages ihr Schulbus angehalten. Ein Mann ist eingestiegen, hat nach ihr gefragt und dann auf sie geschossen. Das ist noch keine zwei Jahre her. Damals war Malala fünfzehn. Sie hat diesen Mordversuch überlebt, Pakistan verlassen und setzt sich inzwischen in aller Welt für das Recht ein, zur Schule zu gehen." Aus FAZ vom 29.8.14

Keine Kommentare:

Kommentar posten