Freitag, 31. August 2012

Mittwoch, 29. August 2012

der Fotograf

Als Jugendliche haben wir oft die Frage gestellt: Was ist der Unterschied zwischen einem Pingpong - und einem Tischtennisspieler? Die Antwort war: ein Tischtennisspieler zieht zum Pingpongspielen Turnschuhe an. Analog dazu ist die Frag: Ab wann ist ein Fotograf ein Fotograf und kein Knipser mehr?
 

Sonntag, 26. August 2012

Wohin?

Wohin soll die Reise gehen, was liegt da vor mir und wie komme ich dahin. Immer wieder stelle ich mir solche Fragen. Weist du wohin deine Reise geht und hast du dazu eine Überzeugung?
 

Freitag, 24. August 2012

oh a coffee

Kaffee ist ein Aufguss einer gerösteten und gemahlen Bohne. Und doch ist Kaffee mehr. Er ist Muntermacher, ein Genuss, Pausengetränk und mehr. In die Zubereitung von Kaffee kann man eine Menge Liebe stecken und zeigen, dass jemand wertvoll ist. Oh a coffee!
 

Donnerstag, 23. August 2012

Musik in the air III

Wir haben sie in Lindau gehört. De Strawnza ist eine Duo, dass aus Drehorgel und Saxophon besteht. Was beim erzählen so banal klingt, war ein musikalischer Leckerbissen.
 

Montag, 20. August 2012

Müllmann

Ich habe einen getroffen, einen Müllmann. Er war nicht angestellt von einer Stadt und doch hat er Müll gesammelt. Er hat die Dinge, die achtlos weggeworfen wurden angesehen und hat Dingen einen Wert gegeben, die für uns nur noch wertlos sind. Was und wer ist eigentlich wertlos? Ist Wert nicht einfach eine Frage des Standpunktes?

Sonntag, 19. August 2012

Aus dem Rahmen fallen

Machmal steht oder bewegt man sich in einem gewissen Rahmen. Machmal fällt man aus dem Rahmen. Rahmen helfen und geben Struktur. Manchmal begrenzen sie aber nur und engen ein. Unter welchen Rahmenbedingung lebst du?

Freitag, 17. August 2012

Hohes Ross

Es muss gelernt sein, vom hohen Ross fallen zu können.

Mittwoch, 15. August 2012

Treibhaus

Vieles kann nur unter optimalen Bedingungen gedeihen. In Treibhäusern können Pflanzen aufwachsen, die in unserer Gegend keine Überlebenschancen hätten. Doch in Treibhäusern werden auch Pflanzen gezogen, die schneller grösser werden sollen. Pflanzen, die durchaus in unseren Gefilden gedeihen können. Diese Pflanzen sehen zwar schön und stark aus, haben aber die Fähigkeit verloren "draussen" zu bestehen. Gibt es dieses Phänomen  nur bei Pflanzen?

Montag, 13. August 2012

Music in the air II

Ich habe sie getroffen in Leutkirch. Eine junge bayrische Kapelle, sie waren laut und schräge. Auch wenn ich kein Freund von Blasmusik bin. Es war witzig und inspirierend. Einmal mehr ist mir aufgefallen, dass es weniger darauf ankommt, ob man die angesagteste Musik macht, als vielmehr ob man sie mit Leidenschaft macht.

Samstag, 11. August 2012

written on the head

Manchmal habe ich mir etwas in den Kopf gesetzt. Manchmal krallen sich Gedanken in meinem Kopf fest. Dieser Skinhead hat sich zum Ziel gesetzt seine Botschaft nicht nur im, sondern auf dem Kopf zu tragen. - written on the head



Freitag, 10. August 2012

Music in the air

In Lindau spielten einige Musiker in der Innenstadt. Sie mussten sich gegenseitig absprechen wann ,wer, wo spielte. Cool ist, wenn Musiker andern zuhört. Das sind die Musiker, die Musik auch lieben.

Donnerstag, 9. August 2012

Love is in the air

Es war spannend am Treffpunkt im zürcher Bahnhof zu warten. Hunderte von Menschen begrüssen, umarmen und küssen sich. Ein Ort, an dem ein spezeille Atmosphäre herrscht. Love is in the air


Dienstag, 7. August 2012

phone home

Dieses Bild habe ich in einer Stadt am Bodensee aufgenommen. Diese Frau war in ein Gespräch vertieft. Sie stand neben dem Eingangstor. Ob es der Eingang zu ihrer Wohnung war, weiss ich nicht. Doch wie oft steht man vor der eigenen Türe und weiss nicht ob man hierher gehört.

 

Montag, 6. August 2012

Hausecke

Um die Hausecke schauen und sehen was kommt. Als kleine Jungs haben wir das oft getan. Wir haben uns versteckt. Unser Ziel war nie uns so gut wie möglich zu verstecken, sondern unerkannt ans Ziel zu gelangen. Dazu musste man um Hausecken schauen.Kurz den Kopf hervorzeigen und schnell erfassen, was da los war. Nur wer diesen Blick wagt, kann gewinnen.

Sonntag, 5. August 2012

shadow land

shadow land - Wo es Licht gibt, da gibt es auch Schatten. Wo gearbeitet wird, da gibt es auch Ausschuss. Wenn wir leben, so machen wir auch Fehler. - Willkommen im "shadow land"!